Leuchtturm Wangerooge

Wangerooge besitzt drei Seezeichen – den Alten Leuchtturm, den Neuen Westturm und den noch aktiven Neuen Leuchtturm. Außerdem befindet sich auf der Insel eine Marine-Signalstation. Die Türme sind äußerst lohnenswerte Ausflugsziele! Besonders im Museum des Alten Leuchtturms gibt es über die Insel Wangerooge viel zu entdecken.

Der Alte Leuchtturm

Leuchtend rot mit weißer Turmspitze befindet sich der Alte Leuchtturm mitten im Wangerooger Ortszentrum. Im Jahr 1856 wurde seine Erbauung endgültig abgeschlossen. Bis 1969 war er aktiv – anfangs wurde er mit Petroleum befeuert, später leuchtete er dann durch Elektrizität. Der Grund, warum der Alte Leuchtturm heute nicht mehr in Betrieb ist, ist die Fertigstellung des Neuen Leuchtturms im Jahr 1969. Durch dessen Höhe und einem günstigeren Standort im Westen der Insel Wangerooge kann dieser vom Schiffsverkehr besser gesehen werden.

Im Alten Leuchtturm befindet sich ein Inselmuseum. Über 900 Exponate geben hier einen Einblick in die Inselgeschichte Wangerooges. Erfahren Sie mehr über Wangerooges Entstehung zum Nordseeheilbad, über Raketenversuche in den 30er Jahren oder über die Entwicklung des Tourismus! Daneben finden Sie interessante maritime Exponate, Muschelsammlungen und Schiffsmodelle. Der Alte Leuchtturm dient heute außerdem als beliebter Aussichtspunkt. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick über Wangerooge!

Oder möchten Sie ganz romantisch heiraten? In der Spitze des Alten Leuchtturms  - in 30 Metern Höhe - befindet sich ein Standesamt. Hier oben haben sich schon über 5000 Paare das Ja-Wort gegeben!


Der Neue Leuchtturm

1969 löste der Neue Leuchtturm auf Wangerooge den Alten Leuchtturm ab. Der steigende Schiffsverkehr, der aufgrund des ausgebauten Jadefahrwassers entstanden war, forderte einen sichereren Leuchtturm als den Bisherigen. Der Neue Leuchtturm wurde im westlichen Teil Wangerooges hinter den Dünen erbaut, sodass sein Standort wesentlich günstiger ist als der des im Ortszentrum stehenden Alten Leuchtturms. Zudem besitzt der neue Turm eine beachtliche Höhe. Sein Leuchtfeuer in 64 Metern Höhe leuchtet ganze 56 Kilometer weit und zählt zu einem der höchsten Seefeuer der deutschen Küste.


Marine-Signalstation

Die Insel Wangerooge besaß durch ihre besondere Lage lange Zeit eine große Bedeutung für das Militär. Von der Marine-Signalstation aus, die sich im Westen der Strandpromenade befindet, wurden dem Schiffsverkehr viele Jahre lang optische Nachrichten übermittelt. Der Turm wurde 1876 fertiggestellt und war bis 1968 in Betrieb. Ab diesem Zeitpunkt diente er nicht mehr als Marine-Signalstelle, jedoch noch als Richtfunk-Station. Erst Ende der 90er Jahre wurde diese Funktion eingestellt.


Der Westturm

Der sogenannte Neue Westturm auf Wangerooge besitzt zwei Vorgänger, die heute nicht mehr bestehen. Anschauen können Sie sich jedoch noch den Neuen Westturm, der 1932 erbaut wurde und heute als Jugendherberge dient.

Man vermutet, dass der erste Westturm im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Er gehörte der Nikolai-Kirche an, die sich unweit vom Inselufer befand und als Orientierungshilfe für vorbeifahrende Schiffe galt. Die Ostverlagerung der Insel Wangerooge hatte Wassereinwirkungen zur Folge, sodass der Nikolai-Turm einstürzte.

Der zweite Westturm war im Jahr 1602 errichtet worden und diente von nun an für viele Zwecke. In seinen fünf Etagen befanden sich unter anderem eine Kirche, ein Gefängnis und ein Eiskeller. Zudem galt der Turm mit seinen 50 Metern Höhe als Landmarke. In seiner Spitze befand sich ein Leuchtfeuer, dessen Licht durch die 48 Fenster des Laternenraumes schien. 1914 wurde der Turm gesprengt. Er war schon lange zuvor bei einer Sturmflut beschädigt worden. Bei Ebbe können Sie das  Fundament des Turms auch heute noch entdecken. Es befindet sich im westlichen Teil Wangerooges, ganz in der Nähe des Neuen Leuchtturms.

Der Neue Westturm wurde im Jahr 1932 fertiggestellt, allerdings etwa 900 Meter weiter gen Süden. Der Turm ähnelt dem zweiten Westturm, ist 56 Meter hoch und erstreckt sich über acht Etagen. Zusammen mit dem 2005 entstandenen Neubau neben dem Turm, gehört der Neue Westturm auf Wangerooge heute dem DJH an und wird als Jugendherberge genutzt.