Borkumer Flagge

Die grüne Frische der Natur, die Sauberkeit des weißen Sandstrandes und die Nähe zur Nordsee – alle wertvollen Güter Borkums finden Sie im Wappen und in der Flagge der Insel wieder. Auch der Alte Leuchtturm stellte eine große Wichtigkeit dar. Wappen und Flagge symbolisieren die für die Insel bedeutendsten Merkmale– damals wie heute.

Beschreibung des Inselwappens

Auf der linken Hälfte des Wappens befinden sich zwei silberfarbene Wale. Auf der rechten Hälfte ist ein roter Leuchtturm abgebildet, der auf blauen Wellen steht. Über das gesamte Wappen rankt sich ein goldunterlegtes bogenförmiges Band, auf dem in schwarzen Buchstaben der Spruch „MEDIS TRANQUILLUS IN UNDIS“ -übersetzt: ruhig inmitten der Wogen - geschrieben steht.

Bedeutung der Symbole auf dem Inselwappen Borkums

Im Jahr 1951 wurde der Nordseeinsel Borkum das Wappen verliehen. Die abgebildeten Wale stehen für den damaligen, für die Insel sehr bedeutenden Walfang. Der Leuchtturm symbolisiert den Alten Leuchtturm der Insel, der die erste Orientierungshilfe für den Schiffsverkehr in der Emsmündung darstellte. Die Farben des Wappens gehen auf die Farben der Stadtflagge zurück. Diese wurde bereits 20 Jahre zuvor entworfen.

Beschreibung der Borkumer Flagge

Die Borkumer Flagge ist mit einem weißen Balkenkreuz durchzogen, das die Flagge in vier Rechtecke unterteilt. Drei der vier Rechtecke sind mit der Farbe Grün ausgefüllt. Das Rechteck in der oberen linken Ecke besitzt drei schwarz-rot-blaue Querstreifen. Dies sind Farben der Ostfriesischen Flagge. Das kreisförmige Siegel inmitten des weißen Kreuzes symbolisiert das alte Kirchensiegel. Ähnlich wie in dem Borkumer Wappen ist hier ein roter Leuchtturm abgebildet. Der Turm strahlt sowohl zur linken, als auch zur rechten Seite gelbe Leuchtkegel aus. Er ist von Wasser umgeben, wurde jedoch auf einer grünen Insel platziert. Um den Leuchtturm rankt sich in schwarzen Buchstaben der auch im Wappen stehende Spruch „MEDIS TRANQUILLUS IN UNDIS“ -übersetzt: ruhig inmitten der Wogen.

Bedeutung der Symbole auf der Borkumer Flagge

Das weiße Balkenkreuz in der Flagge steht für den reinen weißen Sandstrand der Insel Borkum und für deren saubere Luft. Die Grüne Farbe der Quadrate lässt sich auf die Bezeichnung „Grüne Insel“ zurückführen, wie Borkum zur Zeit des Flaggenentwurfes oftmals genannt wurde. Der Leuchtturm symbolisiert vermutlich den Alten Leuchtturm der Insel.

Am 31. Juli 1930 wurde die Flagge am Borkumer Strand zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Entworfen wurde die Flagge von dem Lehrer Everts Teerling.